Guide: Wie richtet man ein Google MyBusiness Profil ein?

8 Minuten Lesedauer

Google MyBusiness ist Pflichtprogramm für lokale Unternehmen! Wenn Sie schon einmal etwas bei Google gesucht haben ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihnen auch ein Google MyBusiness Eintrag präsentiert wurde. Als Online Marketing Agentur in Düsseldorf empfehlen wir unseren Kunden diese Einträge als elementare Kommunikationsmaßnahme. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Grundlagen zu Google MyBusiness näherbringen und in die Welt dieses gleichermaßen simplen, wie wichtigen Tools einführen…

Was ist Google MyBusiness?

Beispiel Google Suche
Beispiel für die MyBusiness Ergebnisse einer Google Suche

Zunächst sollten Sie wissen, was es mit diesem Eintrag auf sich hat. MyBusiness ist ein kostenloses Angebot der bekanntesten Suchmaschine der Welt, Google. Es handelt sich hierbei um eine Art „Profil“ für Ihr Unternehmen. Dieses Profil enthält viele grundlegende Informationen zu Ihrem Unternehmen, die für Ihre Kunden wichtig sind. Google Maps nutzt diese Profile an diversen Stellen in den Suchergebnissen. Anhand dieser Informationen zeigt Google Ihr Profil bei passenden Keywords. Wann und wo Ihr Eintrag angezeigt wird entscheidet allein Google. Es handelt sich also um ein essenzielles Tool für Ihren Online Marketing Erfolg. Besonders bei Lokalen Suchergebnissen werden die Google MyBusiness Profile im sogenannten „Local Pack“ angezeigt. Wenn jemand bei Google nach einem Bäcker in Düsseldorf sucht wird Google die Google My Business Profile durchsuchen und die passendsten Ergebnisse anzeigen. Außerdem wird das Profil angezeigt, wenn nach einem speziellen Unternehmen gesucht wird.

Beispiel Google Suche
Ein Google MyBusiness Profil enthält viele grundlegende Informationen
Google zeigt das Profil rechts neben den Suchergebnissen als sogenannter „Knowledge Graph“ an. Ihr MyBusiness Eintrag erscheint zudem bei Google Maps. MyBusiness ist somit besonders praktisch, um schnell Kontaktinformationen zu einem Unternehmen zu erhalten und wird daher von Nutzern auch intensiv genutzt. Bei vielen Usern beschränkt sich die Auswahl bei der Suche des Unternehmens sogar auf die von Google angezeigten Profile.
Es ist demnach eine sehr attraktive Möglichkeit für Unternehmen im Internet, ohne viel Aufwand, besser gefunden zu werden. Als Online Marketing Agentur in Düsseldorf haben wir schon eine Vielzahl von Profilen für unsere Kunden erstellt und optimiert. Damit auch Sie in Zukunft von diesem Tool profitieren, werden wir im folgenden Schritt für Schritt erklären wie Sie ein eigenes Profil erstellen können.

Schritt 1: Bestandsaufnahme

Zu Beginn sollten Sie prüfen ob es nicht schon einen Eintrag für Ihr Unternehmen gibt. Dazu können Sie ganz einfach bei Google nach Ihrem Unternehmen suchen und schauen, ob Ihr Unternehmen in Form eines „Knowledge Graph“ erscheint oder nicht. Alternativ besuchen Sie die Google MyBusiness Webseite. Dort können Sie nach Ihrem Betriebsnamen suchen und Google zeigt Ihnen an ob bereits ein Eintrag besteht. Falls nicht können Sie direkt ein Profil erstellen. Im weiteren Verlauf gehen wir davon aus, dass noch kein Profil besteht. Doch auch wenn Sie bereits einen Eintrag zu Ihrem Unternehmen existiert, sollten Sie anhand der nächsten Punkte überprüfen, ob das Profil vollständig und auf dem neusten Stand ist.

Schritt 2: Allgemeine Datenbasis

Beispiel Google Suche
Das MyBusiness-Profil unserer Agentur
Wenn Sie nun ein neues Google MyBusiness Profil erstellen möchten besuchen Sie zunächst die Webseite von MyBusiness und wählen Sie „Start now“. Jetzt müssen Sie den Namen Ihres Unternehmens eingeben. Google wird, wie bereits erwähnt, überprüfen ob es bereits einen Eintrag unter diesem Namen gibt. Wenn kein Eintrag besteht wird Ihnen angeboten ein Profil für Ihr Unternehmen anzulegen. Das Erstellen eines Eintrags ist simpel. Sie werden Schritt für Schritt aufgefordert notwendige Informationen einzugeben. Achten Sie zunächst darauf, die selbe Schreibweise wie auf anderen Kanälen (beispielsweise Ihrer Facebook Unternehmens-Seite) zu verwenden. So gewährleisten Sie eine einheitliche Kommunikation. Als Datenbasis müssen Sie natürlich Ihre Adresse angeben. Wenn Sie mobil tätig sind und kein festes Ladenlokal besitzen können Sie Ihr Unternehmen ohne festen Standort in einem Einzugsgebiet eintragen. Neben der Adresse ist es wichtig, dass sie angeben auf welchen Wegen Ihre Kunden Sie kontaktieren können. Tragen Sie daher Ihre Telefonnummer ein. Verwenden Sie dabei bevorzugt eine Festnetz Nummer. Google wird anhand der Vorwahl einen weiteren lokalen Bezug erkennen. Neben der Telefonnummer ist es besonders wichtig, dass Sie Ihre Website eintragen ist. Ihre Kunden können so mit nur einem Klick zu Ihrer Homepage und weiteren Informationen gelangen. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit Ihre Öffnungszeiten einzutragen. Darüber hinaus müssen Sie für Ihr Unternehmen Kategorien festlegen. Diese dienen der genauen und spezifischen Anzeige in den Suchergebnissen. Versuchen Sie die Kategorie möglichst präzise und Ihrem Kerngeschäft entsprechend auszuwählen.

Achten Sie bei diesen grundlegenden Informationen unbedingt auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Viele potenzielle Kunden nutzen die Einträge bei Google MyBusiness besonders gerne, da Informationen zu Ihrem Unternehmen punktiert zusammengefasst werden. Besonders von einem Mobilgerät werden die User sich ungern durch Ihre Webseite klicken, nur um beispielsweise die Öffnungszeiten zu finden. Diese elementaren Infos liefert im Zweifel schon Ihr MyBusiness Eintrag. Wenn dagegen Informationen fehlen oder gar falsch sind und der Kunde entgegen seiner Erwartungen vor geschlossenen Türen steht, ist ein negatives Kundenerlebnis vorprogrammiert. Neben diesen Basisinformationen können Sie Ihr Profil noch mit Bildern verschönern. Achten Sie darauf, dass diese immer hochwertig und einladend aussehen. Nutzen Sie beispielsweise Ihr Logo, oder zeigen Sie Ihre Räumlichkeiten. Wenn keine hochwertigen Bilder verfügbar sind verzichten Sie lieber darauf. Der Kunde wird unterbewusst von den Aufnahmen immer auf Ihr Unternehmen schließen, die Qualität sollte also der Ihrer Produkte und Services entsprechen. Bedenken Sie aber auch: MyBusiness soll nicht zu Ihrem neuen Facebook werden: Pflastern Sie Ihr Profil also nicht mit zu vielen Aufnahmen. Weniger ist manchmal einfach mehr.

Wenn Sie diese Informationen eingetragen haben, ist die Basis Ihres Profils gelegt und Sie können es veröffentlichen. Ihre Kunden können nun die wichtigsten Informationen auf einen Blick einsehen und Ihr Eintrag glänzt mit schönen Bildern. Neben diesen Grundfunktionen bietet Ihnen Google aber auch noch diverse weitere Funktionen. Im folgenden Schritt erfahren Sie welche Online Marketing Vorteile Sie von Google My Business nutzen können.

Schritt 3: Das volle Potenzial ausschöpfen

Wenn Sie einen Google MyBusiness Eintrag betrachten, werden Sie nicht nur eine Auflistung der Informationen Ihres Unternehmens finden. Stattdessen bietet Ihnen Google verschiedene weitere Facetten. Das wichtigste zuerst: Google Bewertungen/Rezensionen. Ein Kernaspekt im Online Marketing. Wir alle kennen sie und glauben Sie uns: Die meisten Internetnutzer vertrauen in hohem Maße auf Bewertungen. Jeder kann für Ihr Unternehmen öffentlich eine Rezension verfassen, welche in Ihrem MyBusiness Profil erscheint. Aus diesen Bewertungen ergibt sich auch die Sterne Bewertung in Ihrem Profil. Für viele Nutzer ist die Bewertung bei Google ein sehr wichtiger Faktor und beeinflusst selbstverständlich auch Ihre Außenwahrnehmung. Alleine vor diesem Hintergrund kann sich ein MyBusiness Profil also schon lohnen, besonders wenn Sie mit Ihren „Bewertern“ interagieren entsteht ein lebendig wirkender Brancheneintrag. Warum es sich lohnt Bewertungen zu kommentieren erfahren Sie auch in unserem Blog.

Neben den Google Bewertungen werden mitunter aber auch Bewertungen von anderen Profilen Ihres Unternehmens eingeblendet, beispielsweise von Ihrer Facebook Seite.
Eine weitere praktische Funktion bietet das „Fragen und Antworten Feld“. Dort können Ihre potenziellen Kunden Fragen stellen, die mit Ihnen oder Ihren Services in Verbindung stehen. Sie und andere Nutzer, unter Umständen Menschen die bereits Erfahrungen mit Ihrem Unternehmen machen durften, können diese offenen Fragen dann öffentlich beantworten. Auch hierbei geht es Google vordergründig um das zur Verfügung stellen von Informationen, denn mitunter wurde die Frage eines Nutzers bereits in der Vergangenheit bereits beantwortet: Das spart lästiges Suchen und Ihnen das Beantworten der stetig gleichen Fragen.
Eine weitere Funktion sind Beiträge: Sie können über Ihr MyBusiness Dashboard ganz einfach und schnell Beiträge erstellen. Die Beiträge werden für einen kurzen Zeitraum von 7 Tagen auf Ihrem Profil zu sehen sein. Mithilfe dieser kurzen Beiträge können Sie Ihre Kunden auf dem Laufenden halten, oder die Reichweite Ihrer Inhalte erhöhen. Sie könnten beispielsweise über Veranstaltungen oder neue Produkte informieren. Sollten Sie Content Marketing betreiben haben Sie so einen zusätzlichen Kanal, Ihre Inhalte zu verbreiten. Ein MyBusiness Beitrag enthält Fotos, einen Text von maximal 300 Wörtern und einen Link. Eine schöne Option also, um Ihr Google MyBusiness Profil mit anderen Online Marketing Maßnahmen zu verbinden.

Eine weitere praktische Funktion von Google ist die Routenplanung: Ihr MyBusiness Profil ist direkt mit Google Maps verknüpft. Mit einem kleinen „Route“ Button in Ihrem Profil können potenzielle Kunden mit nur wenigen Klicks den Weg zu Ihnen finden. Diese Funktion beeinflussen Sie indirekt über die Angabe Ihrer Adresse.

Fazit

Glückwunsch! Sie kennen nun die grundlegenden Aspekte von Google MyBusiness und können direkt mit Ihrem eigenen Unternehmens Profil durchstarten. Unser Tipp: Nutzen Sie diese kostenlose Möglichkeit von Google, um nicht von der Konkurrenz abgehängt zu werden. Falls Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema oder Online Marketing Anliegen haben stehen wir Ihnen gerne zu Seite. Als Online Marketing Agentur in Düsseldorf bleiben bei uns keine Fragen offen. Sprechen Sie uns an!

Unternehmen

Über uns
Blog

Noch Fragen?

Kontakt