Amazon Marketing

Amazon Marketing – Produktwerbung mit aufsteigender Relevanz

4 Minuten Lesedauer

Als Unternehmer werden Sie entweder Produkte und/oder Dienstleistungen anbieten. Wer sich dafür entscheidet Produkte online zu vertreiben, der setzt entweder auf einen eigenen Shop oder schließt sich einer der großen existierenden Handelsplattformen an. Dabei ist Amazon nahezu jedem Käufer und Verkäufer mittlerweile ein Begriff. Doch die Konkurrenz im „größten Onlineshop der Welt“ nimmt stetig zu. Täglich bieten neue Akteure Ihre Artikel über die Plattform an. Ein mittlerweile sehr populärer und erfolgsversprechender Weg den Absatz der eigenen Produkte zu steigern ist dabei Werbeanzeigen direkt auf Amazon zu schalten. Wir schauen uns in diesem Beitrag an, wo die Unterschiede in den zwei wesentlichen Werbeformaten liegen.

Was ist Amazon Marketing?

Amazon Marketing beschreibt die werbliche Steigerung der Reichweite für die eigene Marke oder angebotene Produkte innerhalb des Amazon Netzwerkes. Als Marktplatz für Produkte jeder Art ist Amazon Branchenführer. Bei vielen Menschen führt der erste Weg bzw. Klick zu Amazon, auch wenn es darum geht Artikel des täglichen Gebrauches zu erstehen. Der Versandriese liefert Produkte oft noch am selben Tag und wird jährlich beliebter bei den Kunden. Das Angebot wird im Minutentakt größer. Das Potenzial von Amazon ist enorm. Es ist also kein Wunder, dass viele Unternehmer beim Verkauf von Produkten darauf setzen. Teilweise werden ganze Firmen auf den Amazon-Handel ausgerichet. Aber auch als zusätzliche Verkaufsstelle kann die Plattform interessant sein.

Hinweis: Inzwischen hat Amazon selbst Google in Sachen Produktsuche abgehängt. Es werden mehr konkrete Produktsuchanfragen über Amazon getätigt als über die Google Suche.

Mit dem Erfolg und einer großen Reichweite kommen aber auch Schwierigkeiten auf Verkäufer zu. Als Anbieter ist man bei Amazon schon lange nicht mehr allein. Der Konkurrenzkampf ist hart. Damit die native Reichweite des eigenen Produktes profitable Ausmaße erreich, sind im Wesentlichen drei Faktoren wichtig:

  • Es muss oft aufgerufen werden
  • Es muss gut bewertet sein
  • Es muss visuell ansprechend (und gemäß der Plattform-Richtlinien) präsentiert werden

Wie geht man also vor, wenn man mit einem neuen Produkt starten möchte? Hier erhält man mittlerweile eigentlich ausschließlich über bezahlte Werbung die notwendige Reichweite.

Amazon bietet verschiedenste Konzepte mit denen Verkäufer Produkte bewerben können. „Sponsored Products“ und „Sponsored Brands“ sind die wohl besten Werbeformate für Unternehmen. Werbung kann geschaltet werden, wenn man bei Amazon direkt verkauft (Seller) und wenn man an Amazon verkauft (Vendor). Die genauen Bestimmungen und Rahmenbedingungen finden sich im Werbebereich der Website.

Was sind Sponsored Products?

Falls Sie schon einmal bei Amazon eingekauft oder zumindest nach einem Produkt gesucht haben, sollten die gesponsorten Produkte bereits bekannt sein. Jeder Amazon-Nutzer stößt regelmäßig auf beworbene Produkte oder hat diese sogar schon gekauft. Dabei ist dem Käufer oft nicht klar, ob das Produkt der beste Treffer zur eigenen Suchanfrage war, oder schlichtweg beworben wurde. In den Suchergebnissen von Amazon können Produkte nach Relevanz oder Preis sortiert werden. Die Produkte, welche ganz oben angezeigt werden sind jedoch nur selten „echte“ Suchergebnisse. Vielmehr handelt es sich innerhalb der ersten drei Suchergebnissen oft um Sponsored Products. Die beworbenen Produkte werden eher unauffällig gekennzeichnet und verstecken sich in den normalen Suchanzeigen.

Als Unternehmer kann man bestimmte Produkte für spezielle Keywords bewerben. Ähnlich dem Prinzip bei Google, müssen Gebotseinstellungen (Bids) gemacht werden. Der höchste Bieter bekommt den Platz in den Suchanfragen. Darüber hinaus müssen natürlich noch weitere Angaben gemacht werden. Dazu zählen beispielsweise Formate, Targeting-Optionen und Match Types.

Ads steigern gezielt die Sichtbarkeit eines Produkts und pushen es im organischen Ranking. Vorteile sind zudem die vergleichsweise hohe Conversion Rate und eine kurze Freigabe-Dauer durch Amazon. Sponsored Products empfehlen sich vor allem für Neuhändler auf Amazon.

Was sind Sponsored Brands?

Eine interessante Alternative zu den Sponsored Products sind Sponsored Brands. Die Sponsored Brands belegen den obersten Platz in der Suche. Es gibt einen großen Spielraum bei der Individualisierung. Mit den auf Keywords ausgerichteten Anzeigen auf Cost-per-Click-Basis haben Marketer die Möglichkeit, bis zu drei Produkte mit eigenem Text, Produktbild und Logo zu bewerben. In der Anzeige wird außerdem ein Link platziert. Dieser führt oft zu einer Produktübersicht oder der Händlerseite auf Amazon.

Mit Sponsored Brands kann besonders eine ganze Marke gut beworben werden. Es wird weniger auf ein spezielles Produkt hingewiesen. Vielmehr wird die Auswahl des Unternehmens präsentiert.

Noch Fragen? Online Marketing in Düsseldorf

Online Marketing ist ein breites und umfangreiches Feld. Unternehmer möchten sich oft nicht mit den Details einer Kampagne beschäftigen. Daher gibt es NullZwoElf Media in Düsseldorf. Als Online Marketing Agentur machen wir Ihr Unternehmen im Internet bekannt. Mit innovativen Konzepten und Methoden bringen wir Sie zum Ziel. Sie benötigen noch eine Website? Auch dafür sind wir der perfekte Ansprechpartner. Einfach heute noch kontaktieren.

Online Marketing

Google Partner-Badge

Sichern Sie kostenfrei eine SEO-Analyse!

Page Speed Audit
Rankinganaylse
Backlinkanalyse

    Klären Sie Ihre Fragen in einer kostenfreien Telefonberatung!

    Unverbindliche Kontaktaufnahme
    Antworten von unseren Website-Experten
    Persönlicher Ansprechpartner

      Sichern Sie kostenfrei einen Praxischeck

      Website
      SEO
      Online Reputation

        Wird geladen ...